Theater Thevo – Nürnberg
Theaterseminare
thevo unterstützte die GGSD und den Verein Zentrifuge am "Pädagogischen Tag 2017". Innerhalb des ästhetischen Prozesses zum Thema "Veränderung" dozierte Uwe Weber über Statuen- und Forumtheater. Im Anschluß gab es eine Pressemitteilung.

Theater-AG
An der Georg-Ledebour-Schule in Nürnberg-Langwasser leitet der thevo-Schauspieler und Theaterpädagoge Irfan Taufik ab dem 11. Oktober eine Theater AG. Inhalte: Rassismus und Fremdenfeindlichkeit. Das Projekt wird abschließend in einem Kurzfilm porträtiert.

Bilingualer Theaterworkshop
Unseren bilingualen Theaterworkshop bieten wir für arabisch (auch kurdisch) und deutschsprechende Jugendliche in Fürth-Stadt an. Näheres auf unserer Seite Theaterworkshops. Bis zum 30. November 2017 wird dieser Workshop über die Fürther Partnerschaft für Demokratie (Bundesprogramm "Demokratie leben") kofinanziert.

Neuer Schauspieler für die Stücke "FluchtEnde?" und "Wo ist Faris?"
Irfan Taufik spielt die Rolle Amir Thaleb im Stück "Fluchtende?" und die Rolle des Ermittlers Hassan Nuri und des Jugendlichen Ben Mansour im Klassenzimmerstück "Wo ist Faris?". Irfan Taufik ist Schauspieler, Filmemacher, Tanzperformer. Geboren im Nordirak.Aufgewachsen in einer Künstler- und Theaterfamilie.Stand mit 9 Jahren erstmals auf der Bühne und vor der Kamera und wurde Ensemble Mitglied beim experimentalen Theaterensemble im Nordirak. Von 1989 bis 1996 spielte er in diversen Theaterstücken, Fernseh- und Kinofilmen.Lebt seit 1997 in Nürnberg.Von 1999 bis 2004 Schauspielausbildung in München und Nürnberg. Weiterbildung für Schauspiel, Film und Tanz im In- und Ausland u.a. Jerzy Grotowski Institut in Breslau Polen.

thevo-Webseite
Unsere Webseite ist überarbeitet. Ab sofort ist unser aktuelles Theaterangebot klarer strukturiert. Unser Angebot an Jugendtheaterproduktionen haben wir auf drei Angebote pro Saison reduziert. Daneben gibt es jetzt eine interne Seite zu unserem internationalen Japan-Deutschlandprojekt HAND aus den Jahren 2004 bis 2006.

Recherchephase: "Die KarmaNauten"
Eine TanzTheaterperformance für junge und alte Karmafreunde! Die KarmaNauten bewegen sich sowohl auf öffentlichen Plätzen, als auch auf Schulhöfen oder in Turnhallen. Die Recherchephase hat begonnen. Premiere ist für März/April 2019 angedacht. Ensemble (Recherche): Alexandra Bauer, Sonja Kessisoglugil, Ina Heinrich, Dany Tollemer, Tracey Melville, Irfan Taufik, Uwe Weber. Choreografie: Irmela Bess. Idee, Regie, choreografische Vorentwicklung: Uwe Weber.

Eine ART Monolog: "Eine andere Mitteilung gibt es leider nicht"
Das neue Soloprojekt von Uwe Weber ist in der Probephase. Eine ART Monolog in Verbindung mit einer Sprach-Klang Performance. Musik, Texte, Eigenregie: Uwe Weber. Premiere 2018. Näheres zu einem späteren Zeitpunkt.

"KONGLA.Sprechen Sie Deutsch?"- Die Version für Kinder
Von unserem erfolgreichen Sprachförderstück, dass wir auch schon international gezeigt haben, gibt es ab sofort eine Kinderrversion von 45-Minuten Dauer. Näheres hier.

Neuproduktion 2017: "Wo ist Faris?"
Seit zwei Wochen ist Faris, ein 15-jähriger Deutscher, verschwunden. Die Polizei ist auf der Suche nach ihm und ermittelt. In die Untersuchungen wird die gesamte Schule an der Faris zuletzt war, miteinbezogen. Die Ermittler versuchen sich ein Bild davon zu verschaffen, welche Gründe es für das Verschwinden von Faris geben könnte. Das Stück ist als Klassenzimmerstück inszeniert. Idee, Regie: Uwe Weber. Regieassistenz: Wiebke Schwegler. Stückentwicklung, Autoren: Dany Tollemer, Jörg Hundsdorfer, Uwe Weber. Schauspiel: Dany Tollemer, Irfan Taufik. Zur Seite.

Zuschüsse zu Aufführungen von "Wo ist Faris?" in Fürth-Stadt
Die Fürther Partnerschaft für Demokratie Logo, vertreten durch den Stadtjugendring Fürth, fördert 10 Schulaufführungen im Zeitraum 1. Januar - 31. Dezember 2017. Weitere Theaterangebote von thevo zum Thema Integration, finden Sie hier.

Zuschüsse in Nürnberg für Aufführungen von "Wo ist Faris?"
Für 20 Aufführungen in Nürnberg-Stadt vom 1. März bis 31. Dezember 2017, erhalten wir einen Zuschuß aus dem Bundesprogramm Demokratie leben, in Nürnberg vertreten durch den KJR-Nürnberg und das Menschenrechtsbüro Logo der Stadt Nürnberg. Kosten und technische Infos

thevo übernimmt Patenschaft
thevo übernimmt im Rahmen des bundesweiten Netzwerks: "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" die Patenschaft für die Dr.-Theo-Schöller Schule in Nürnberg.
Jede Courage-Schule muss mindestens ein/e Pat*in haben, den die Schüler*innen selbst suchen. Häufig handelt es sich bei den Pat*innen um Personen aus den Bereichen Kunst, Politik, Medien oder Sport. Indem sich die Pat*innen öffentlich für das Anliegen einsetzen, werden die Schüler*innen nicht nur am Tag der Titelübergabe, sondern dauerhaft in ihrem Engagement unterstützt. Das statement von thevo: Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage muss sein, weil sie als gesellschaftliche Keimzelle ein Ort für die Vermittlung von Toleranz und Weltoffenheit ist. Wir sind alle eine Mischung aus den unterschiedlichsten Nationalitäten und Kulturkreisen, um diese Vielfalt zu erhalten, zu erlernen und zu erleben, ist ein Ort der Bewusstseinsbildung wichtig.

Thevo-Theaterlabor kooperiert mit dem Jugendamt Nürnberg
Unser Theaterlabor Theater ohne Worte richtet sich an junge Menschen die nach Ihrer Flucht aus einem Krisengebiet in Deutschland eine neue Lebensperspektive suchen.
Im Theaterspiel haben wir die Möglichkeit, ohne Worte miteinander in Kontakt zu treten, um herauszufinden, wie wir mit dem Unbekannten, dem wir hier in Deutschland begegnen, umgehen. Was neu für uns ist? Oder fremd? Welche Arten der Begegnung sind erwünscht und erlaubt? Und welche sind es nicht? Die Workshops finden in Übergangsheimen statt. Kooperationspartner ist das Jugendamt Nürnberg.

TTT
TTT ist ein Training in den Bereichen Tanz und Theater. Selbstentwickelte Tanzchoreografien und Theaterspielszenen münden in eine abstrakt-expressive Performance. Das Feld wird fast jeden Freitag von 10.00 - 13.00 Uhr in den Räumen des Theaters thevo beforscht. Aktuell besteht der Pool aus: Ina Heinrich, Irfan Taufik, Dany Tollemer, Tracey Melville, Alexandra Bauer, Soja Kessisoglugil. Konzept und Leitung: Uwe Weber. 2012 ist daraus das Stück CoRA - ein performative Konspiration entwickelt und aufgeführt worden. 2016 folgte die Performanceproduktion ABGEKARTET und hatte am 23. Oktober Premiere. Trainingstermine: 8.12./22.12. Bei Interesse bitte mail an buero@thevo.de

Kanal auf youtube
Der Kanal wurde aktualisiert: Neue und alte Videos unserer Stückproduktionen aus fast allen Spielzeiten.

skype
Unter theater_thevo kann man/frau mit uns skypen.

Gesichtsbuch
Im Gesichtsbuch heissen wir Thea Thevo.